Vorlesewettbewerb 2020/21

Schulsieger Tim Stucke (6d) schlägt sich wacker im Kreisentscheid

Im Dezember wurde beim schulinternen Vorlesewettbewerb Tim Stucke (6d) aus den vier Favoriten der sechsten Klassen als Schulsieger gekürt. Mit der Ehre des Siegers gehen üblicherweise auch Verpflichtungen einher, und so hatte Tim die verantwortungsvolle Aufgabe, das OHG beim Wettbewerb auf Kreisebene zu vertreten. Konnte der Schulwettbewerb noch in kleiner Runde als Live-Lesung stattfinden, so wurde der Regionalentscheid im Februar in die digitale Welt verlagert. Tim musste seinen Beitrag aufzeichnen und bis zu einem Stichtag im Februar über ein Webseitenportal hochladen. Dabei war es wichtig, dass das Video einen authentischen Vorleseeindruck vermittelte und natürlich gut verständlich war. Die Jury des Regionalwettbewerbs bewertete sodann die eingesandten Beiträge, indem in einer vorgegebenen Gewichtung Punkte auf die Kriterien Lesetechnik, Interpretation und Textstellenauswahl vergeben wurden. Auf den sonst üblichen Fremdtext wurde aus organisatorischen Gründen verzichtet.

Tim, der beim Schulentscheid das Buch "Warrior Cats" von Erin Hunter vorgestellt hatte, entschied sich in dieser Runde für den preisgekrönten Jugendroman "Wunder" von Raquel J. Palacio. In seinem Video liest er eine rührende Passage, in der sich der Buchheld August mit seiner Mitschülerin Summer anfreundet. Tim konnte zwar nicht als Sieger aus dem Wettbewerb hervorgehen, hat sich aber sehr wacker geschlagen, wie das gelungene Video zeigt. Wir danken Tim, der unsere Schule würdig bei diesem ungewöhnlichen Regionalwettbewerb vertreten hat, und gratulieren ihm herzlich zum Erfolg!

 

Tim Stucke, unser Schulsieger beim diesjährigen Vorlesewettbewerb