Ein Stern für Karuna

Aktion der Reli-Fachschaft auch in diesem Jahr

Die Religionsgruppen sind eifrig am Basteln, und der Umriss der großen Sternschnuppe zeichnet sich bereits auf den Fensterscheiben im östlichen Verbindungstrakt zwischen B- und C-Bau ab. Die im Moment noch leere Fläche wartet darauf, mit vielen Sternchen und Sternen in allen Farben ausgefüllt zu werden. Diese können ab 1. Dezember immer in der Großen Pause gekauft werden und sollen dann, wie bereits im letzten Jahr, Stück für Stück die Glasscheibe schmücken. Mithilfe eines Scheinwerfers wird das hoffentlich täglich wachsende Werk erleuchtet und besonders in den morgendlichen und abendlichen Dämmerstunden weithin sichtbar gemacht.

Der Name „Karuna“ ist nicht etwa eine ironische Anspielung auf ein lästiges Virus, sondern der Name eines Kinderhauses in Nepal, das der Wieslocher Verein „Funech – Future for Nepal‘s Children“ seit Jahren unterstützt. Das Ottheinrich-Gymnasium blickt auf eine langjährige Kooperation mit dem Verein zurück und möchte mit dem Projekt dazu beitragen, dass sowohl in Nepal als auch in Wiesloch Weihnachtsfreude aufkommen kann. Die Weihnachtsaktion "Ein Stern für Karuna" fand bereits im vergangenen Jahr statt und erntete viel Zuspruch.