Nix Osterhasi, Nikolausi!

Start der beliebten SMV-Aktion

An einem geheimen Ort im OHG warten eintausendzweihundert leckere Schokoladennikoläuse auf ihren Einsatz! Am 6. Dezember ist es soweit und sie werden an ihre Empfänger überreicht. Ob der Beschenkte erfährt, wer den Nikolaus spendiert hat, liegt im Ermessen des Spenders, der sich im mitgelieferten Briefchen outen, aber auch anonym bleiben kann.

Der Ablauf der beliebten SMV-Nikolausaktion ist wie jedes Jahr: Ab 30. November können in der großen Pause an verschiedenen Stationen die Briefchen für die Nikolausaktion gekauft werden. Der edle Spender schreibt seine Weihnachtswünsche auf ein Kärtchen, beschriftet das Kuvert mit dem Namen und der Klasse des Empfängers und wirft es in den SMV-Briefkasten. Die Anzahl der Briefchen pro Schüler ist auf fünf begrenzt, denn die fleißigen Helferlein müssen den Überblick behalten. Sie haben nämlich die Mammutaufgabe, Post zu spielen und die eintausendzweithundert Sendungen nach Klassen zu sortieren. Am Nikolaustag ziehen die Helferteams von Klassenzimmer zu Klassenzimmer und übergeben die Nikoläuse und die Briefchen.

Ein Kuvert mit dem dazugehörigen Schokoladenweihnachtsmann kostet einen Euro. Die SMV bittet darum, das Geld unbedingt passend dabeizuhaben.