Für "Abi Vegas" ist das Pokern vorbei

102 Abiturienten beenden ihre Schulzeit

Das "Pokern um den letzten Punkt" ist abgeschlossen: Mit der letzten mündlichen Prüfung am Dienstag, dem 28. Juni, endete für 102 Schülerinnen und Schüler ihre Schulzeit am OHG. Den Prüfungsvorsitz für den Jahrgang "Abi Vegas" hatte das Goethe-Gymnasium Karlsruhe, dessen Schulleiter Herr Dr. Albrecht Aichelin sich zufrieden mit dem Verlauf sowie den Ergebnissen der Abiturprüfungen zeigte. Noch am Dienstagabend konnte er gemeinsam mit der Oberstufenberatung und Herrn Annuschat die vorläufigen Zeugnisse an die sichtlich glücklichen und erleichterten Abiturientinnen und Abiturienten ausgeben.

Der Notendurchschnitt in diesem Jahr liegt bei 2,1. Jahrgangsbeste ist mit 888 von 900 möglichen Punkten Henrike Mentz; neben ihr erhielten auch Niklas Waibel, Veronika Beurer und Michael Steinbächer die Traumnote 1,0. Vierzig Schülerinnen und Schüler schnitten mit einer Eins vor dem Komma ab.

Die Abiturentlassfeier fand am 8. Juli im Palatin statt. Auch in diesem Jahr wurden zahlreiche Preise für herausragende fachliche Leistungen sowie besonderes schulisches Engagement verliehen. Die Scheffelpreisrede für den Jahrgang hielt die Jahrgangsbeste im Fach Deutsch, Johanna Fritz.

 


 

Auch in diesem Jahr erschien in der Rhein-Neckar-Zeitung die Abiturbeilage "G'schafft". Unsere Abiturienten haben es sogar auf das Titelblatt geschafft! Neben den anderen Schulen der Region kommt auf den Seiten 7 und 8 das OHG zu Wort. In einem sehr lesenswerten Beitrag lassen Veronika Beurer und Tabea Knopf ihre Schulzeit Revue passieren und blicken dabei insbesondere auf die letzten beiden Jahre zurück, die durch einige Höhen und Tiefen geprägt waren. Die komplette Beilage finden Sie auf den Seiten der RNZ.