Hygienehinweise für das Ottheinrich-Gymnasium

Am 19. April 2021 stellen wir den Schulbetrieb für die Klassenstufen 5 bis J1 auf Wechselunterricht in halbierten Lerngruppen um. Wir beginnen mit den jeweiligen Teilgruppen B.

Das bestehende Hygienekonzept am OHG gilt weiterhin.

Besonders möchten wir hervorheben:

(A) Selbsttestung:

  • ist aktuell Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht (von den Erziehungsberechtigten ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung muss von den Schüler*innen mitgebracht werden),
  • findet immer zu Beginn der ersten regulären Unterrichtsstunde unter Aufsicht einer Lehrkraft im Klassenzimmer statt,
  • wird bei späterem Unterrichtsbeginn einer ganzen Lerngruppe (z.B. bei Entfall, Verlegung o.ä.) im Klassenzimmer unter Aufsicht einer Lehrkraft durchgeführt.
  • Schüler/innen, die mehr als 45 Minuten nach ihrem planmäßigen Unterrichtsbeginn an die Schule kommen, melden sich im Sekretariat.
  • detaillierte Informationen: Schnelltest-Strategie am OHG

(B) Aufenthaltsbereiche:

  • Essens-, Hof- und Mittagspause werden im Freien verbracht.
  • Hohlstunden werden nur im Freien verbracht.
  • Die Oberstufenräume bleiben geschlossen. Für die Jahrgangsstufe 1 werden für die Mittagspause der E-Bau und D1/D2 als Arbeits- und Ruhebereich geöffnet; hier sind die Abstands- und Hygieneregeln unbedingt zu beachten.

(C) Ansteckungsschutz- und Abstandsregeln:

  • Tragen von medizinischen Masken (OP-Masken, FFP-2- oder KN95-Masken) innerhalb der Schulgebäude und während des Unterrichts,
  • Einhalten des Abstandsgebots von 1,50m in Fluren und auf Verkehrsflächen in den Schulgebäuden,
  • Aufnahme von Essen nur außerhalb der Schulgebäude und dann nur unter Einhaltung des Abstandsgebots von 1,50m.

Die Schulleitung

Stand: 16. April 2021


Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick

Abstandsgebot

Lehrkräfte, Eltern, Beschäftigte und andere Personen haben untereinander einen Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten.
Zu und zwischen den Schülerinnen und Schülern gilt das Abstandsgebot nicht; gleichwohl wird dringend empfohlen, auch hier den Mindestabstand zu wahren. Deshalb sollen die Toiletten, wenn möglich, auch außerhalb der Pausenzeiten und immer unter Einhaltung des Abstandsgebots genutzt werden.

Laufwege

In den Gängen wird auf der rechten Seite gelaufen, um das Abstandsgebot zu erfüllen. Es gilt weiterhin die Einbahnstraßenregelung in den Gängen.

Gründliche Händehygiene

Auf die Einhaltung der Händehygiene muss besonders geachtet werden nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen, nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc., vor und nach dem Essen, vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Mund-Nasen-Bedeckung, nach dem Toilettengang. Sie erfolgt

  • durch Händewaschen mit hautschonender Flüssigseife für 20 bis 30 Sekunden. (In allen Klassenzimmern sind Seifenlotion und Einmalhandtücher vorhanden.) 
  • durch Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden. Dabei ist auf die vollständige Benetzung der Hände zu achten.

Husten- und Niesetikette

Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen.

  • Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.
  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen oder Nase fassen.
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln praktizieren.
  • Öffentlich zugängliche Handkontaktstellen wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der Hand anfassen, z.B. Ellenbogen benutzen.
  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen) in jedem Fall zu Hause bleiben und medizinische Beratung oder Behandlung in Anspruch nehmen.

Mund-Nasen-Bedeckung

Auf dem gesamten Schulgelände einschließlich der Busstraße ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. Zulässig sind medizinische Masken (OP-Masken, FFP-2- oder KN95-Masken). Masken müssen immer, auch im Unterricht, getragen werden; zum Essen sind die Räume zu verlassen. 

Bei Bedarf können beim Hausmeister oder im Sekretariat OP-Masken für 50 Cent erworben werden.

Lüften

Besonders wichtig ist das regelmäßige und richtige Lüften. Mindestens alle 20 Minuten für jeweils 3-5 Minuten ist eine Querlüftung bzw. Stoßlüftung bei vollständig geöffneten Fenstern und gegebenenfalls auch Türen vorzunehmen. Fenstergriffe sind möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern, sondern vorzugsweise mit Einmaltaschentüchern oder Einmalhandtüchern anzufassen.

Wegeführung

  • In den Gängen wird auf der rechten Seite gelaufen, um das Abstandsgebot zu erfüllen.
  • Der Verwaltungsgang (C1) ist für Schülerinnen und Schüler gesperrt.
  • Der Gang B1 ist nur in Ost-West-Richtung zu begehen (Einbahnstraßenregelung).
  • Die Gänge B2 und B3 sind nur in West-Ost-Richtung zu begehen (Einbahnstraßenregelung).

Toilettengänge

In den Toiletten ist das Abstandsgebot einzuhalten. Dazu werden die Toilettentüren zum Gang offen verkeilt, damit maximal zwei Personen die jeweilige Toilette betreten können.

Zugang zur Schule

Betreten und Verlassen der Schule (A-/B-/C-/N-Bau, Mensa)
  • Klassenstufen 5 und 10: Zugang über Notausgangstüren im A-Bau
  • Klassenstufen 6 und 7 sowie J1: Zugang über Haupteingang
  • Klassenstufen 8 und 9 sowie Schüler*innen der Notbetreuung: Zugang über Nebeneingang (Helmut-Will-Halle)
  • Kiosk bzw. Mensa: Zugang nur über den Vordereingang (zu "Hof Nord")
Aufenthalt in den Bewegungspausen auf dem Schulhof
  • Klassenstufen 5 und 10 im Bereich "Hof Süd" (grün)
  • Klassenstufen 6 und 7 im Bereich "Hof Nord" (braun)
  • Jahrgangsstufen im Bereich "Hof D-Bau" (rot)
  • Klassenstufen 8 und 9 im Bereich "Hof E-Bau" (gelb)
  • Für die Jahrgangsstufe 1 werden für die Mittagspause der E-Bau und D1/D2 als Arbeits- und Ruhebereich geöffnet.


Stand: 12. März 2021