Hygienehinweise für das Ottheinrich-Gymnasium

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick

Abstandsgebot

Lehrkräfte, Eltern, Beschäftigte und andere Personen haben untereinander einen Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Zu und zwischen den Schülerinnen und Schülern gilt das Abstandsgebot nicht. Ausnahmen sind die Toiletten. Hier müssen die Schülerinnen und Schüler das Abstandsgebot einhalten.

Laufwege

In den Gängen wird auf der rechten Seite gelaufen, um das Abstandsgebot zu erfüllen. Es gilt weiterhin die Einbahnstraßenregelung in den Gängen.

Gründliche Händehygiene

Auf die Einhaltung der Händehygiene muss besonders geachtet werden nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen, nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc., vor und nach dem Essen, vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Mund-Nasen-Bedeckung, nach dem Toilettengang. Sie erfolgt

  • durch Händewaschen mit hautschonender Flüssigseife für 20 – 30 Sekunden. (In allen Klassenzimmern sind Seifenlotion und Einmalhandtücher vorhanden.) 
  • durch Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden. Dabei ist auf die vollständige Benetzung der Hände zu achten.

Husten- und Niesetikette

Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen.

  • Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.
  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen oder Nase fassen.
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln praktizieren.
  • Öffentlich zugängliche Handkontaktstellen wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der Hand anfassen, z.B. Ellenbogen benutzen.
  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen) in jedem Fall zu Hause bleiben und medizinische Beratung oder Behandlung in Anspruch nehmen.

Mund-Nasen-Bedeckung

Auf dem gesamten Schulgelände einschließlich der Busstraße ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.
Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt seit Montag, dem 19. Oktober 2020, auch im Unterricht.
Bei Bedarf können beim Hausmeister oder im Sekretariat Masken für 50 Cent erworben werden.

Lüften

Besonders wichtig ist das regelmäßige und richtige Lüften. Mindestens alle 20 Minuten für jeweils 3-5 Minuten ist eine Querlüftung bzw. Stoßlüftung bei vollständig geöffneten Fenstern und gegebenenfalls auch Türen vorzunehmen. Fenstergriffe sind möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern, sondern vorzugsweise mit Einmaltaschentüchern oder Einmalhandtüchern anzufassen.

Wegeführung

  • In den Gängen wird auf der rechten Seite gelaufen, um das Abstandsgebot zu erfüllen.
  • Der Verwaltungsgang (C1) ist für Schülerinnen und Schüler gesperrt.
  • Der Gang B1 ist nur in Ost-West-Richtung zu begehen (Einbahnstraßenregelung).
  • Die Gänge B2 und B3 sind nur in West-Ost-Richtung zu begehen (Einbahnstraßenregelung).

Toilettengänge

In den Toiletten ist das Abstandsgebot einzuhalten. Dazu werden die Toilettentüren zum Gang offen verkeilt, damit maximal zwei Personen die jeweilige Toilette betreten können. In den Pausen wird eine Lehrkraft den Zugang regeln.

Zugang zur Schule

Betreten der Schule (A-/B-/C-/N-Bau, Mensa)
  • A- und N-Bau: Zugang über Notausgangstüren im A-Bau
  • B-Bau: Zugang über Haupteingang
  • C-Bau: Zugang über Nebeneingang (Helmut-Will-Halle)
  • Mensa: Zugang nur über den Vordereingang (zu PAUSENHOF NORD)
Verlassen der Schule und Aufenthalt in den Pausen
  • A- und N-Bau: Notausgang A-Bau - PAUSENHOF SÜD (grün)
  • B-Bau: Haupteingang - PAUSENHOF NORD (rot)
  • C-Bau: Nebeneingang (Helmut-Will-Halle) - PAUSENHOF E-Bau / D-Bau (gelb)

Staffelung der Unterrichts- und Pausenzeiten am Vormittag

Ab dem Beginn des Schuljahres 2020/21 wird der reguläre Läuteplan bis auf Weiteres leicht verändert. Am Vormittag wird eine Staffelung der Unterrichts- und Pausenzeiten vorgenommen, um Begegnungen und Durchmischungen der unterschiedlichen Schülergruppen zu minimieren.

Stunde

Klassenstufe
5 und 67 und 89 und 10J1J2
1 7:45 Uhr bis  8:35 Uhr 7:50 Uhr bis  8:35 Uhr 7:55 Uhr bis  8:35 Uhr 7:45 Uhr bis  8:35 Uhr 7:55 Uhr bis  8:35 Uhr
2 8:40 Uhr bis  9:25 Uhr 8:40 Uhr bis  9:25 Uhr 8:40 Uhr bis  9:25 Uhr8:40 Uhr bis  9:25 Uhr 8:40 Uhr bis  9:25 Uhr
3 9:35 Uhr bis 10:20 Uhr 9:35 Uhr bis 10:20 Uhr 9:35 Uhr bis 10:20 Uhr 9:35 Uhr bis 10:20 Uhr 9:35 Uhr bis 10:20 Uhr
410:20 Uhr bis 11:05 Uhr10:20 Uhr bis 11:10 Uhr10:20 Uhr bis 11:15 Uhr10:20 Uhr bis 11:05 Uhr10:20 Uhr bis 11:15 Uhr
511:25 Uhr bis 12:15 Uhr11:30 Uhr bis 12:15 Uhr11:35 Uhr bis 12:15 Uhr11:25 Uhr bis 12:15 Uhr11:35 Uhr bis 12:15 Uhr
612:20 Uhr bis 13:05 Uhr12:20 Uhr bis 13:05 Uhr12:20 Uhr bis 13:05 Uhr12:20 Uhr bis 13:05 Uhr12:20 Uhr bis 13:05 Uhr

Bestätigung der Gesundheit

Nach §6 Absatz 2 der Corona-Verordnung Schule sind Eltern bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler nach jedem Ferienabschnitt dazu verpflichtet, schriftlich zu erklären, dass nach ihrer Kenntnis kein Grund für einen Ausschluss vom Präsenzunterricht vorliegt und sie die genannten Verpflichtungen erfüllen. Das ausgefüllte und unterschriebene Formular ist nach einem Ferienabschnitt unmittelbar in der ersten Schulstunde abzugeben.

Solange die Kontrollpflicht seitens des OHG besteht, gilt folgende Regelung:

  1. In der Woche vor Ferienbeginn geben die Klassenleitungen 5 bis 10, in den Jahrgangstufen 1 und 2 die Geschichtslehrkräfte, an jede/n Schüler/in der Klasse bzw. des Kurses eine Kopie des Bestätigungsformulars aus.
  2. Am Ende der Ferien füllen die Erziehungsberechtigten bzw. die volljährigen Schüler/innen dieses Bestätigungsformular aus und unterschreiben es.
  3. Jede Lehrkraft sammelt zu Beginn der ersten Unterrichtsstunde am ersten Schultag nach einem Ferienabschnitt in der von ihr unterrichteten Lerngruppe (Klasse oder Kurs) die unterschriebenen Bestätigungsformulare ein.
  4. Hat ein/e Schüler/in das unterschriebene Bestätigungsformular nicht dabei, schickt die Lehrkraft diese/n Schüler/in umgehend ins Sekretariat, um die Eltern zu kontaktieren, damit diese das fehlende Bestätigungsformular vorbeibringen können. Bis dahin halten sich die betroffenen Schüler/innen (mit Maske sowie 1,5 Meter Abstand voneinander) im Auswärtigenraum auf. Solange die Bestätigung nicht vorliegt, dürfen die Schüler/innen nicht am Unterricht teilnehmen.

Hinweis: Es handelt sich um ein zweiseitiges Formular. Es genügt ein Ausdrucken der zweiten Seite. Falls Sie beide Seiten ausdrucken, dann stellen Sie bitte "Duplex" ein.



Stand: 19. Oktober 2020