Wieslocher Modell

Unsere neuen Schülerinnen und Schüler in Klasse 5 begleiten wir in den ersten Wochen und Monaten nach dem »Wieslocher Modell«. Dieses umfasst eine Reihe von unterschiedlichen Aktivitäten und Maßnahmen, die den Übergang von der Grundschule ins Gymnasium und das Hineinwachsen in die neue Schule erleichtern sollen. Außerdem ermöglicht es die erste Kontaktaufnahme mit zentralen schulischen Gremien wie dem Freundeskreis und den Streitschlichtern.

Im Schuljahr 2020/21 müssen einige Elemente des "Wieslocher Modells" aufgrund der Pandemiebedingungen angepasst werden oder sogar entfallen. Genauere Informationen erfolgen über die Klassenleitungen.

Einschulung und erster Schultag

Die Einschulung erfolgt in der Regel in der letzten Woche des alten Schuljahrs. Bei diesem feierlichen Ereignis werden die neuen Schülerinnen und Schüler am Ottheinrich-Gymnasium begrüßt. Neben dem Klassenleitungteam und den Klassenpaten stellen sich die Schulleitung, der Freundeskreis sowie weitere wichtige Personen vor. Außerdem findet die erste Schulstunde am OHG im eigenen Klassenzimmer statt.

Der vorgezogene Termin ermöglicht es, die zukünftige Klassen- und Schulgemeinschaft bereits vor den großen Ferien kennenzulernen und sich in Ruhe auf das Kommende einzustellen. Die digitale Broschüre »Auf die Plätze – fertig – los!« enthält alle wichtigen Informationen für den Start am OHG und kann über die Ferien gründlich studiert werden. Auch die Schulbücher für die 5. Klasse werden pünktlich zum Einschulungstag vom Bücherteam gerichtet und können bereits mit nach Hause genommen werden.

Jeder neuen Klasse werden mehrere Klassenpaten aus der Mittel- und Oberstufe zur Seite gestellt. Es handelt sich dabei um besonders engagierte und erfahrene Schülerinnen und Schüler, die alle zur Gruppe der Streitschlichter gehören. Da sie bei vielen der folgenden Klassenaktionen involviert sind, werden sie für die Kinder schnell zu wichtigen Ansprechpartnern und Vertrauenspersonen.

Am ersten Schultag treffen sich die neuen Klassen mit dem Klassenleitungsteam, das in der Regel aus zwei Lehrkräften besteht. Dieser Tag dient in erster Linie dem gegenseitigen Kennenlernen sowie der Orientierung im Schulgebäude.

Kennenlernnachmittag

Traditionell an einem Freitagnachmittag Mitte Oktober findet der Kennenlernnachmittag für die neuen Fünftklässler und ihre Eltern statt. Die Klassenleitungsteams sind anwesend, um sich vor dem ersten offiziellen Termin, dem Elternabend, in ungezwungener Atmosphäre mit den Eltern bekanntzumachen und auszutauschen. Während die "Großen" in der Aula bei Kuchen und Fingerfood miteinander ins Gespräch kommen, durchlaufen die Kinder draußen auf dem Schulhof verschiedene Stationen einer Olympiade, die jeweils nur durch erfolgreiche Zusammenarbeit lösbar sind. Dieser Nachmittag wird vom Freundeskreis des Ottheinrich-Gymnasiums ausgerichtet.

Erlebnispädagogischer Tag

Der Erlebnispädagogische Tag findet in den ersten Schulwochen statt und wird mit viel Engagement von der Sportfachschaft organisiert. Es stehen interessante und spannende Spiele auf dem Programm, die nur in Teamarbeit gemeistert werden können. Das erfordert Kommunikation, Rücksichtnahme, Vertrauen und gegenseitigen Respekt – alles Schlüsselqualifikationen für eine gute Klassen- und Schulgemeinschaft. Mit der Erfahrung dieses Tages können die Schülerinnen und Schüler wichtige Fragen beantworten: Wie wollen wir an unserer Schule miteinander umgehen? Wie können wir gemeinsam Probleme lösen? Wie hilfsbereit bin ich? Können sich andere auf mich verlassen? Umgekehrt können auch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, die ihre Schüler begleiten, wichtige Informationen über ihre Schützlinge gewinnen.

Basteln und Spielen

In der Weihnachtszeit basteln die Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Streitschlichtern kleine Weihnachtsgeschenke. Dabei lernen sie dieses wichtige Gremium näher kennen, das im Schulalltag oft bei Konfliktlösungen zu Rate gezogen wird.

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien findet zudem ein Spieleparcours für die 5. und 6. Klassen statt. Organisiert wird er von der Sportfachschaft, wobei die Sportkurse der Oberstufe mithelfen. Es stehen verschiedenste spielerisch-sportliche Aufgaben und Wettbewerbe auf dem Programm, die den Kindern großen Spaß machen, sie aber zugleich auch fordern und herausfordern.

Theateraufführung

Im März kommt das "Theater Maskara" zu Besuch. In der alten Tradition der Commedia dell'arte erzählt der Schauspieler Moise Schmidt Märchen für Jung und Alt. Mit kunstvollen Ledermasken schlüpft er in alle Rollen seiner Stücke, wechselt blitzschnell Stimme und Körperhaltung und verleiht so jeder Figur ihren eigenen Charakter. Die Aufführung passt thematisch zur Unterrichtseinheit "Märchen" im Deutschunterricht.

Pädagogische und fachliche Unterstützung

Ergänzt werden diese Maßnahmen durch die wöchentlich stattfindende Klassenlehrerstunde, die in erster Linie dem Aufbau und der Pflege der jungen Klassengemeinschaft dient, in der aber auch aktuelle oder organisatorische Themen besprochen werden.

Zweimal pro Schuljahr kommen die Lehrkräfte jeder 5. Klasse zu einer pädagogischen Konferenz zusammen. Hier tauscht man sich über die Entwicklung der einzelnen Schülerinnen und Schüler aus.

Der Intensivierungsunterricht (Klassen 5 und 6) dient der individuellen Förderung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Er wird von den jeweiligen Fachlehrkräften geleitet.

Nach dem Ende des Unterrichtstags bieten wir eine Ganztagesbetreuung (auch: "Hausaufgabenbetreuung") an, für die eine Anmeldung notwendig ist.

Ob Unterstufenchor, Robotik-AG oder Schulgarten-AG: Viele unserer Arbeitsgemeinschaften stehen den Fünftklässlern offen.